Auf dem Demeter-zertifizierten Wurzerhof produzieren wir seit 1999 Bio-Lebensmittel. Vom Getreide mahlen in der wasserbetriebenen Mühle bis Haltung von gefährdeten Nutztierrassen betreiben wir Landwirtschaft im Einklang mit der Natur. Dabei legen wir Wert auf einen intakten Lebens-Kreislauf und Artenvielfalt.


 

Fleisch aus biodynamischer Haltung

Wir betreiben nachhaltige Landwirtschaft und erzeugen wertvolle Lebensmittel.

eu_bio_logoori-bio-siegel-at1394042485-716089-570x380

Schottische Hochlandrinder

Unsere schottischen Hochlandrinder verbringen den Sommer auf der zum Hof gehörenden Alm, wo sie frische Alpenkräuter genießen. Diese Flächen beweiden wir schon seit Generationen.

schwein_02

Mangalitza-Schweine

Sie fühlen sich sauwohl auf dem Wurzerhof: Unsere gutmütigen Mangalitza- oder Wollschweine. Sie lassen es sich rundum gut gehen und holen sich gerne ein paar Streicheleinheiten bei unseren Gästen ab.

schafe-mitelena

Kärntner Brillenschafe

Als Bestandteil einer intakten Kulturlandschaft haben wir es uns zur Aufgabe gemacht die alte gefährdete Rasse der Kärtner Brillenschafe zu züchten und zu halten.

„Vielfalt statt Monokultur.
Das ist der Grundgedanke unserer landwirtschaftlichen Arbeit.”
– Vroni Leiter

muehle_03

 

Mehl aus der Wurzermühle

Unser Hof ist von Demeter zertifiziert. Dies belegt unsere biologisch-dynamische Arbeitsweise ohne Monokultur. In der Mühle mahlen wir das Futter für unsere Tiere. Außerdem vermahlen wir hier Demeter-Getreide aus Niederösterreich.

Demeter_Logo

Mehr Tiere auf dem Wurzerhof

laufente_02

Laufenten

Laufenten stammen ursprünglich aus Südostasien und wurden im 18. Jahrhundert nach Europa importiert. Sie helfen dabei, Schädlinge aus dem Garten fernzuhalten.

pferd_02

Pferde

Unsere Haflingerdamen Moni und Mira und die zwei Shetlandponys kommen besonders bei unseren jungen Gästen gut an.

katze_01

Kleintiere

Unsere Miezis kümmern sich nicht nur um Mäuse, sondern auch um Gäste, die gerne mit Katzen schmusen.